UNSER ANGEBOT

Das Männerbüro Oberwallis bietet vertrauliche Beratungen von Mann zu Mann an.

Die Fragen, mit denen sich Männer ans Männerbüro Oberwallis wenden, sind sehr unterschiedlich. Zu den häufigsten Themen gehören der Arbeitsplatz, die Partnerschaft bzw. Familie oder Unklarheiten bei einer Trennung oder Scheidung. Aber auch Fragen rund um die Sexualität, die Vaterrolle oder Gewalt werden im Männerbüro Oberwallis beantwortet.

Wie kann ich mich für eine Beratung anmelden?

Anmeldungen können via Webseite, Telefon, E-Mail oder die Direktnummer erfolgen. In einem kostenlosen Erstgespräch wird gemeinsam geklärt, ob eine Beratung beim Männerbüro in Frage kommt oder eine Triage an eine andere Institution sinnvoller ist.

Wo finden die Beratungen statt?

Die Beratungen finden im Beratungszentrum SIPE Brig am Matzenweg 2 statt.

Wieviel kostet eine Beratung?

Die Kosten für eine Beratung betragen pro Sitzung 1% des Nettolohnes oder aber einen Mindestbeitrag von CHF 35.-

Die Bezahlung der Beratung erfolgt in der Regel nach jedem Gespräch. Sie kann in Bar, mit Twint, einer Kreditkarte oder per Bankzahlung (Einzahlungsschein) beglichen werden.

Einrichten einer gesunden Life Balance

 

Männer sind es sich gewohnt viel zu leisten und ihre Anerkennung im Leben oftmals dadurch zu erhalten. Persönliche Grenzen werden dabei oft ignoriert. Wir beraten Männer, damit ihre Life-Balance mit Familie, Beziehungen, Arbeit, Frei- und Ich-Zeit ausgewogen wird.

Entwicklung eigener Rollenvorstellungen
als Knabe, Jugendlicher, Partner, Vater und Erzieher

 

Die Anforderungen an Männer haben zugenommen. Männer müssen tolle Väter, gutverdienende Ernährer, verständnisvolle Partner und starke Kerle zugleich sein. Dies zu erfüllen ist nicht immer einfach. Wir unterstützen Männer in dieser Rollenfindung.

Männer können sich zudem melden, wenn sie Fragen zur männlichen Sexualität oder Problemen mit der Sexualität, sexuellen Belästigung, sexuellem Übergriff und sexueller Ausbeutung haben.

Das Männerbüro Oberwallis ist eine unabhängige Beratungsstelle und wird vom Amt für Gleichstellung und Familie des Kantons Wallis finanziell unterstützt.